Zielgruppen

 

Die praktische Pädagogik hilft Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die bei der Aufnahme, der Verarbeitung und der Wiedergabe von Wissen und Fertigkeiten Schwierigkeiten haben.

 

Die Evolutionspädagogik unterstützt bei:

  • Schulreife
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Schreib,- Lese,- und Rechenschwäche
  • ADS oder ADHS
  • Aggressivität
  • Konzentrationsprobleme
  • Bettnässen
  • Lernprobleme
  • Hausaufgabenprobleme
  • Motivationsmangel
  • Prüfungs- und Versagensängste
  • Stress in der Arbeit und im Alltag
  • Entscheidungsfindung

 

Die Durchführung der evolutionspädagogischen Bewegungsübungen kann in jeder Alterstufe erfolgen.

 

 

In der praktischen Pädagogik fragen wir nicht danach, was dem Kind fehlt, was es kann oder nicht kann, sondern wir fragen und schauen, wie es die Welt wahrnimmt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© epp.poeplau.net